Mobilität der Zukunft

Mobilität der Zukunft

Mobilität der Zukunft

Elektromobilität privat und dienstlich nutzen

Auf dem Siegener Stadtfest zeigt die Wirtschaftsförderung der Stadt Siegen in Zusammenarbeit mit der städtischen Abteilung Straße und Verkehr, dem Arbeitskreis Radverkehr und dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) im Forum „ZukunftMobilität“ einen aktuellen Querschnitt und Projekte über emissionsfreundliche und multimodale Mobilität in Siegen; mit dem Toyota Mirai kommt hierbei das erste Serien-Brennstoffzellen-Fahrzeug nach Siegen.

„Die Besucher können sich mit der Technologie vertraut machen, um zu erfahren, dass Elektromobilität neben Batteriespeichern auch mit dem Energieträger Wasserstoff funktioniert und Reichweiten bis 600 Kilometer möglich sind“, erläutert Projektleiter Dominik Eichbaum. Die Stadt Siegen baut derzeit mit der H2Mobility GmbH im Oberen Leimbachtal die erste Wasserstofftankstelle Südwestfalens, um in Siegen „Saubere Luft“ und Elektromobilität technologieoffen und wirtschaftsnah zu fördern. Mitarbeiter des Siegener Autohauses Keller stehen vor Ort für Fragen zum Wasserstoff-Fahrzeug zur Verfügung.

Weiterhin sind eine neue DC (Gleichstrom-)-Schnellladesäule (Deutsche Telekom) zu sehen und die „Echt!Elektrisch Mobilitätsgenossenschaft“ mit den „Energiegewinnern“ und dem Projekt REMONET des Bundesministeriums für Bildung und Forschung stellt sich vor.

Zum Trendthema „Radfahren“ – ob elektrisch oder auf „herkömmliche“ Weise – bietet der ADFC jede Menge Informationen und Services an. Der Arbeitskreis „Radverkehr“ präsentiert auf dem Scheiner-Platz, der Heeserstraße (Bereich Parkhaus) und der Koblenzer Straße (vor der Deutschen Bank) insgesamt drei neue mobile Fahrradabstellanlagen. Sie wurden von der Stadt Siegen, Abteilung Straße und Verkehr (Fahrradbeauftragter und Bauhof Straßenunterhaltung), beschafft und baulich angepasst. So können die Besucher des Siegener Stadtfestes mit dem Fahrrad emissionsfreundlich zum Stadtfest kommen. Die Abstellanlagen, die zukünftig für alle städtischen Veranstaltungen einsetzbar sind, sind frei zugänglich und bieten bis zu 100 kostenlose Stellplätze. Eine Ausschilderung über die Standorte ist ausgehängt, so dass von den Radwegen aus eine komfortable Anreise möglich sein wird.

Samstag 11:00 bis 19:00 Uhr, Sonntag 11:00 bis 19:00 Uhr, Scheinerplatz, Ecke Sparkasse/Siechhausweg